Manchmal ist einfach keine Zeit für Sport. Haushalt, Freizeitstress und…ohja…da ist auch noch ein Baby 😉 Mein Buggy Workout passt trotzdem in jeden noch so stressigen Mami-Alltag, versprochen! Wie Ihr schon oft hier gelesen habt, bin ich ein absoluter Fan vom Spazierengehen. Mathilda und ich haben schon so einige Kilometer gemeinsam zurückgelegt. Anfangs ausschließlich in der Trage. Aber seit Mathilda ca. 5 Monate alt war, hat sie mehr und mehr Gefallen am Kinderwagen gefunden. Mittlerweile sind wir sogar auf den Sportsitz gewechselt weil Mathilda sich in der Wanne einfach immer aufgerichtet hat und herausklettern wollte. Das war mir irgendwann einfach zu gefährlich. Dennoch fährt sie Stand heute eigentlich nur in liegender Postition, da sie noch nicht sehr gut selbstständig sitzt und das somit einfach besser für den Rücken ist.

Buggy Workout
Trizeps Dips einfache Variante
Buggy Workout
Trizeps Dips schwierige Variante

Zurück zum Thema: Buggy Workout. Trotz „keine Zeit für Sport“ lässt sich so gut wie bei jedem Spaziergang einfach ein kleines Buggy Workout integrieren. Hauptsächlich handelt es sich hierbei um Bein- und Potraining, welches aber auch die Rumpfstabilität trainiert. Mit einigen Übungen, die ich heute zeige, solltet Ihr jedoch bis nach der Rückbildung warten oder zumindest Eure Hebamme nach dem OK fragen. Tiefe Ausfallschritte zum Beispiel belasten den Beckenboden und sollten daher erst nach der Rückbildung langsam wieder in das Workout integriert werden.

Buggy Workout
Seitliches Beinheben – Standbein ist leicht gebeugt
Buggy Workout
Ausfallschritte lassen sich perfekt in den Spaziergang integrieren
Buggy Workout
Liegestütze – funktionieren natürlich auch ohne Buggy 😉
Buggy Workout
Tiefe Kniebeugen – festhalten für mehr Stabilität

Jetzt aber los! Jede Übung könnt Ihr so oft wiederholen, bis ihr eine deutliche Anstrengung verspürt. In der Pause zwischen den Sätzen könnt Ihr ein paar Schritte gehen, Hampelmänner machen, etwas trinken, das Baby bespaßen usw. 😉 An guten Tagen schaffe ich auf einer Spazierstrecke drei Mal 50 Ausfallschritte, drei Mal 30 Kniebeugen und noch ein Paar der anderen gezeigten Übungen. Ich mache das Buggy Workout aber auch schon eine Weile, es ist also gar keine Schande, wenn Ihr erst einmal mit viel weniger Wiederholungen glänzt. Jeder Schritt zählt! Falls Ihr noch etwas Cardio-Training anhängen wollt, kann ich Euch total empfehlen, bergauf zu schieben. Hallelujah, das ist mit Kinderwagen wirklich ultra anstrengend! Also falls Ihr einen Berg oder Hügel in der Nähe habt – los geht’s 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*