Zu Mathilda’s zweitem Geburtstag wollte ich eine vegane Torte Backen. Nicht, weil wir 100 Prozent vegan leben und essen, sondern weil ich allen – und mir selbst – beweisen wollte, dass es gar nicht so schwierig ist, vegan zu backen und dass es auch noch super gut schmeckt! Also los…hier kommt das Rezept für meine vegane Torte mit Buttercreme und Keksteig-Schichten. Klingt nach Food-Heaven? Ist es auch!

Vegane Torte – mit deutscher Buttercreme und Cookie-Dough

Zunächst einmal sei gesagt, dass ich die Torte in einer 18er Springform gebacken habe. Sie ist also eine sehr kleine Variante. Für eine größere vegane Torte benötigt Ihr eine große Springform sowie mindestens die doppelte Menge an Zutaten. Dies gilt für den Rührteig als auch für den Cookie-Dough und die Buttercreme!

Für den Rührteig benötigt Ihr:
– 300g Mehl
– 150g Zucker
– 135ml Öl
– 1 Pck. Backpulver
– 1TL Bourbon Vanille-Extrakt (NICHT Aroma sondern Extrakt)
– ca. 250ml pflanzliche „Milch“ (Hafer, Soja, Mandel, Reis,…)
– ca. 4EL Backkakao
– 1TL Essig

vegane Torte - Safari Style Vermengt erst alle trockenen Zutaten und gebt anschließend alle flüssigen Zutaten hinzu, bis ihr einen glatten Teig habt. Ich habe die drei Böden für die vegane Torte getrennt gebacken, also jeden einzeln für etwa 20Minuten bei 190 Grad Ober-/Unterhitze. Ihr könnt natürlich auch einen großen Kuchen backen und daraus dann drei Böden schneiden, dann verlängert sich allerdings auch die Backzeit. Anschließend lasst Ihr die Böden sehr gut (!) auskühlen, bevor Ihr mit der Buttercreme weitermacht.

Für die vegane Buttercreme benötigt Ihr:

– 200ml Hafermilch
– 2EL Puddingpulver Vanille
– 2EL Zucker
– 150g Alsan zimmerwarm (vegane „Butter“)
– 1EL Puderzucker

Das Rezept für die Buttercreme und den Cookie Dough habe ich von @lifeisbetterwithbuttercream Bitte schaut einmal auf ihrem Instagram Account vorbei und lasst als Dankeschön ein paar Herzchen da!

Aus Hafermilch, Puddingpulver und Zucker kocht Ihr einen Pudding. Rühren, rühren, rühren nicht vergessen. Und zwar so lange, bis der Pudding gut abgekühlt ist, damit sich keine „Haut“ bildet. Lasst ihn danach noch weiter abkühlen, bis er wirklich so wie die Alsan auch zimmerwarm ist, sonst gerinnt Euch die Buttercreme und flockt! Schlagt zuerst die Alsan so lange auf, bis sie fast ganz weiß ist und deutlich fluffiger. Das dauert ein paar Minuten. Habt Geduld! Danach gebt Ihr den Puderzucker hinzu und schlagt weiter, bis sie wieder fast weiß ist. Anschließend gebt Ihr löffelweise den Pudding hinzu und rührt vorsichtig weiter.

Für den veganen Cookie Dough benötigt Ihr:

– 250g Mehl (zur Keimabtötung zuerst bei 200 Grad für 15Min im Ofen „backen“, danach GUT abkühlen lassen)
– 100g vegane Chocolate-Chips oder vegane Zartbitterschokolade (gehackt)
– 120g Alsan (vegane „Butter)
– ca. 60ml Hafermilch
– 1TL Bourbon Van ille Extrakt
– 1/2 TL Natron
– 1/2 TL Backpulver
– 200g brauner Zucker
– 1/2 TL Salz

vegane Torte - InnenlebenAlle Zutaten vermengt Ihr zu einer Art Mürbeteig (lässt sich übrigens prima einfrieren und bei Bedarf dann auch zu Keksen backen). Rollt zwei Schichten dann auf den Durchmesser Eurer Tortenböden aus und stellt die zwei Keksteig-Schichten noch einmal kalt.

Nun beginnt das Schichten. Legt den ersten Tortenboden auf eine Tortenplatte, darauf gebt Ihr die erste Schicht Buttercreme, dann folgt der Cookie-Dough, wieder Buttercreme und der nächste Tortenboden. Dann wieder Buttercreme, der zweite Cookie-Dough, Buttercreme und der letzte Tortenboden. Am Schluss ummantelt Ihr die vegane Torte noch einmal mit Buttercreme (nach Belieben).

Für die Dekoration habe ich ein paar Schleichtiere sowie Rosmarin- und Thymianzweige aus unserem Garten genommen. Die Wimpelkette ist von Depot. Bei der Gestaltung seid Ihr aber selbstverständlich ganz frei und könnt Euch kreativ ausleben 😉

Ich freue mich, wenn Euch das Rezept für die vegane Torte gefällt. Teilt es gerne auf Eurem Pinterest Board oder verlinkt mich auf Instagram @justlike_hannah 🙂

vegane Torte

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.